8. Bundeslehrgang „Barrierefreies Budo“ in Bremerhaven

 

Das Netzwerk „Barrierefreies Budo“ richtet in jedem Jahr diesen Lehrgang in wechselnden Bundesländern aus. Am 28/29. 5. 2011 fand der Lehrgang im Land Bremen (in Bremerhaven) statt. Ausrichter war der SVB (Selbstverteidigung für behinderte Menschen).

Bereits am Freitag trafen die ersten Teilnehmer in der Karateschule „Nippon“ ein. Dort wurden im Verlauf des Wochenendes die Teilnehmer verpflegt und hatten auch die Möglichkeit in den Trainingsräumen zu übernachten.

Das Lehrgangsgeschehen fand dann im Dojo der Walter-Kolb-Halle statt. Es wurde ein Pendeltransport zwischen „Nippon“ und der Halle eingerichtet. Dazu stellte das Autohaus Schmalzried  kostenlos ein Fahrzeug zur Verfügung.

Nach einem intensiven „Wachwerdtraining“ (Frühsport) fanden am Samstag 5 Lehreinheiten statt. Unterrichtet wurden Ai Kempo (Dirk Tannert aus Potsdam), Kung Fu ( Uli  Hillebrandt aus Bremerhaven), Escrima (Kim Knäpper aus Bremerhaven), Selbstverteidigung (Holger Liedtke aus Bremerhaven) und Judo (Ralf Schönfeldt aus Flensburg). Eröffnet wurde die Veranstaltung vom Trainer des SVB Holger Liedtke, der Stadträtin Frau Matthiessen und dem Vertreter der Karateschule „Nippon“ Rolf Hanke.

Am Abend gab es noch kräftig was auf die Ohren. Die Gruppe "Fedon" der "African-drum-school"erfreute uns mit Rhythmen aus Mali und Guinea.

 Am Sonntag folgten dann noch Unterrichtseinheiten in Yoga (Dirk Tannert) und (Kick)Boxen (Holger Liedtke). Gegen Mittag wurde der Lehrgang beendet.

Die etwa 40 Teilnehmer kamen aus 6 verschiedenen Bundesländern.

 

Video